Bernadette Revermann Coaching Logo Bernadette Revermann Coaching Logo

Bilaterale Hemisphärenstimulation, wie z.B. EMDR

Die Psychotherapeutin Francine Shapiro entdeckte und entwickelte eine außergewöhnliche Methode zur Behandlung von posttraumatischem Stress. Man war fasziniert von der Idee, psychische Blockaden einfach wegwinken zu können. Tatsächlich spielen bei dieser Methode schnelle Fingerbewegungen vor den Augen des Klienten eine entscheidende Rolle. Der Klient folgt diesen Bewegungen mit seinem Blick. Die so erzielten raschen Augenbewegungen erinnern an die REM-Phase (Rapid Eye Movement), welche alle Menschen beim intensiven Träumen zeigen.Bernadette Gross - Personal Coach

Inzwischen stimuliert man im EMDR nicht nur über die Augenbewegungen, sondern nutzt auch die auditive und taktile links-rechts-Anregung der beiden Hemisphären.

Immer mehr Experten gehen davon aus, dass der positive Effekt dieser Stimulationstechniken durch die Bahnung einer optimalen Zusammenarbeit zwischen den beiden Gehirnhälften und somit aller Gehirnareale entsteht.

Trotz der scheinbaren Einfachheit in der Anwendung zählt beispielsweise EMDR heute weltweit mit zu den effektivsten Psychotherapiemethoden bei posttraumatischen Belastungsstörungen. Die vielfältigen guten Ergebnisse sprechen für die positive Wirkung von Ansätzen zielgerichteter bilateraler Hemisphärenstimulation in Therapie und Coaching.

Die Zeitschrift GEO schreibt in ihrer Mai-Ausgabe 2002: Inzwischen ist EMDR die am gründlichsten untersuchte Traumatherapie. Auch das Hamburger Ärzteblatt 10/01 bezeichnet die Methode als gut erforscht.

EMDR

zurück zum wingwave-Coaching